In Zusammenarbeit mit dem Minister für Bildung und Kultur / Kulturabteilung Referat Bibliotheken, Kunst, Literatur

Frühkindliche Sprach- und Leseförderung

Diese Veranstaltungen zur kreativen Sprach- und Leseförderung für Kinder ab 3 Jahren, die von den beiden Dozentinnen Ellen Lischewski und Cornelia Werhann durchgeführt werden, beinhalten die Vermittlung von theoretischem Hintergrundwissen (z.B. dialogisches Vorlesen) und einen praktischen Teil (sprechbegleitende Spiele, die Anregung zum Mitspielen und eine Sensibilisierung für Sinneswahrnehmungen).

Bereits in der frühen Kindheit und lange bevor die Kinder formal lesen und schreiben lernen, machen sie Erfahrungen mit verschiedenen Facetten und Erscheinungsformen von Lese-, Erzähl- und Schriftkultur. Durch den spielerischen Umgang mit Büchern wird nicht nur die Sprachentwicklung gefördert, sondern auch die intellektuelle, emotionale und soziale Entwicklung der Kinder vorangebracht.