Zielgruppe

max. 15 Kinder ab 4 Jahren

Ellen Lischweski

Biografie:

Geboren 1955 in Ortwig (Kreis Seelow). Ausbildung zur wissenschaftlichen Bibliotheksassistentin. Fernstudium Allgemeines Bibliothekswesen in Leipzig. Studium Kulturmanagement in Dresden. Geschäftsführerin eines Soziokulturellen Zentrums in Chemnitz. Von 2003 bis 2006 arbeitete sie im Projekt Leseförderung für Kleinkinder im Staatlichen Büchereiamt für das Saarland. Seit 2007 selbständig im Bereich der kreativen Leseförderung im Vor- und Grundschulbereich im Saarland. Ellen Lischewski lebt heute in Saarbrücken.

Ziel:

„Seit einigen Jahren arbeite ich nach der Methode des Darstellenden Vorlesens: Mir selbst bereitet es viel Freude, eine Geschichte im Kindergarten nicht nur „isoliert“ zu erzählen, sondern weitere Aktivitäten um sie herum zu gruppieren.“ (Ellen Lischewski)

Umsetzung:

Unser gemeinsamer „Einstieg“ in ein Bilderbuch soll die Kinder neugierig machen und so stellen wir uns während der Veranstaltungen gemeinsam die Fragen:
- Wonach riechen oder schmecken Geschichten?
- Was ist darin zu sehen oder zu „hören“?
- Welche bekannten Kinderspiele verstecken sich zwischen den Buchdeckeln?

Ablauf:

3 Termine à 2 Unterrichtsstunden

Hinweise:

„Durch das gemeinsame Erarbeiten des Buches, gebe ich den Kindern Impulse, die Geschichten durch Sprechen und Zuhören, Basteln und Malen, Bewegen und Nachspüren, mit allen Sinnen zu erfahren. Die Wechselwirkung zwischen Sprachrhythmus, Bewegung und Musik, Freude an Reimen, Lauten und Klängen wird dabei für die Kinder in besonderer Weise erlebbar. Die Figuren aus den Kinderbüchern können somit von den Kindern begriffenwerden und es entsteht eine Wechselbeziehung zwischen verbaler Sprachförderung, sowie gestischer, bildnerischer und musikalischer Kommunikation.“
(Ellen Lischewski)